Gehrig-Twins fahren künftig auf Ibis-Cycles ab

Nach vier Jahren auf Specialized Bikes wechseln Anita und Carolin Gehrig ihr Gefährt. Mit Ibis Cycles haben die beiden Enduro-Spezialistinnen einen namhaften Partner der sie während der Enduro-Saison 2015 unterstützt. Auf die Zusammenarbeit mit ihren bisherigen Ausrüstungspartnern können die Zwillinge weiterhin zählen.

Seit deren Start auf Specialized Bikes erleben die Zwillingsschwestern Anita und Carolin Gehrig eine stetige Leistungssteigerung. Nach vier Jahren Zusammenarbeit schlagen die Gehrig-Twins und Specialized jedoch ihre eigenen Wege ein. Die neue Richtung führt die Zwillinge zu Ibis Cycles aus Kalifornien, die wie Anita und Carolin ihre Kräfte auf den Enduro-Bereich konzentrieren. «Wir durften die Jungs von Ibis bereits zu Beginn des vergangenen Jahres kennenlernen. Wir verstanden uns sofort toll und haben denselben Fokus. Dies war ausschlaggebend, dass sie uns in ihrem Ibis-Cycles-Enduro-Race-Team aufnehmen wollten», sagt Carolin, während Anita anfügt: «Dass die Bikes von Ibis in der Enduro-Rennszene einen guten Ruf geniessen, entging uns natürlich auch nicht. Umso mehr sind wir überwältigt, dass es zu der Zusammenarbeit kommt!»
Mit dem Ibis-Cycles-Enduro-Race-Team im Rücken können die Gehrig-Twins während jedem Rennen der Enduro-World-Series auf den Support des Teams zählen. Dadurch haben die beiden die Möglichkeit ihre gesamten Energien auf die Wettkämpfe zu lenken und die Top-5 anzupeilen. Weiterhin mit an Board sind die Bike-Destination Flims, Zimtstern mit Bekleidung und iXS mit Helmen und Protektoren sowie Winforce-Sporternährung, X-Bionic-Unterwäsche, Polar-Pulsmessgeräte und Crankbrothers-Pedalen. Neu dazu kommt der Support des kalifornischen Komponenten-Herstellers WTB mit Reifen und Sättel. Partner wie X-Fusion (Suspension), CamelBak (Rucksäcke), Kind Shock (Sattelstützen), LizardSkins (Lenkergriffe), RaceFace (Kurbeln), Joystick (Lenker und Vorbau), 5.10 (Schuhe) und Pedros (Bike-Pflegeprodukte) sind bereits vom Ibis-Cycles-Enduro-Race-Team gegeben.
Gutes Gefühl vor Saisonstart
Bereits Ende März geht in Neuseeland das erste Rennen der Enduro-World-Series über die Bühne. Bis dahin gibt es für Anita und Carolin Gehrig noch viel vorzubereiten. Aber auch das Training und die Bike-Abstimmung nimmt viel Zeit ein. «Vor rund einer Woche haben wir das neue «Mojo HD 3» bekommen welches Ibis Mitte November auf den Markt brachte. Die erste Ausfahrt war auf jeden Fall schon spitze, denn wir fühlten uns auf Anhieb wohl», erklärt Carolin.

«Da die Eingewöhnungszeit an unser neues Arbeitsgerät derart kurz ist, können wir in rund einem Monat mit dem ruhigen Gefühl das alles passt, nach Neuseeland reisen. Einzig die Feinabstimmung des Fahrwerks nimmt noch ein wenig mehr Zeit ein. In diesen Belangen können wir jedoch auf das Know-How des Schweizer Ibis-Importeurs «Trailworks» zurückgreifen», sagt Anita.



Erstellt am: 2015-01-14 10:32:49